Das „sayd’n Hemdl“ Muttersprache

Bücher aus dem Feuer – Gedenken an die Bücherverbrennung 1933

Diese Textzeile aus einem jiddischen Gedicht ist kennzeichnend für viele Autorinnen und Autoren, deren Bücher im Feuer brannten. Wenn Scheiterhaufen lodern, geschieht Ungeheuerliches. Am 10. Mai 1933 inszenierte der Nationalsozialistische Deutsche Studentenbund (NSDStB) auf dem ehemaligen Berliner Opernplatz, heute Bebelplatz, und in 21 weiteren deutschen Universitätsstädten eine Aktion: Studierende, Lehrende und Mitglieder nationalsozialistischer Parteiorgane warfen Werke von verfemten Autor*innen ins Feuer. Es war der Höhepunkt der „Aktion wider den undeutschen Geist“ und als „Gesamtaktion gegen den jüdischen Zersetzungsgeist“ geplant und ausgeführt. Universitätsbibliotheken und öffentliche Bibliotheken wurden „gesäubert“ von „verbrennungswürdigen“ Büchern, auch Buchhandlungen wurden heimgesucht. Grundlage dafür war die „Schwarze Liste“, die fortlaufend ergänzt und ab 1935 regelmäßig herausgegeben wurde. Schließlich umfasste diese Liste 12.400 Titel und das Gesamtwerk von 149 Autor*innen. Viele von ihnen wurden im KZ ermordet, anderen gelang die Flucht. Im Exil hatten sie es nicht leicht, ihre Arbeit fortzusetzen, manche verstummten ganz. Nur wenigen gelang es nach dem Krieg, wieder Gehör und Anerkennung zu finden.

Ilona Abel-Utz will mit Prosa und Lyrik einigen der „verbrannten“ und verstummten Autor*innen eine Stimme geben. Thomas Reil, Klarinette, und Siggi Köster, Akkordeon, begleiten durch das Programm.

Veranstalter: Stadtbibliothek Göppingen und evangelischen Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt Göppingen, der vhs Göppingen und der katholischen Erwachsenenbildung.
Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten für das städtische Projekt „Interkulturelle Elternarbeit“.
Die Lesung findet statt am Dienstag, 10. Mai 2022, 20:00 Uhr, in der Stadtbibliothek in Göppingen am Kornhausplatz.

  

Kontakt

Allgemeine Anfragen:
07161/650-9605
Mail:
stadtbibliothek(at)goeppingen.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 10 - 19 Uhr
Mittwoch: 10 - 19 Uhr
Donnerstag: 10 - 19 Uhr
Freitag: 10 - 19 Uhr
Samstag: 10 - 13 Uhr